Jetzt unverbindlich anfragen:

0221 - 954 444 0

So sparen Sie Heizkosten – 7 Tipps für die nächste Kälte

Die Kosten für Heizöl und andere Energielieferanten befanden sich in den letzten Jahren auf einem stabilen und vergleichsweise niedrigen Niveau. Anfang 2018 begann dieses Bild jedoch, sich zu verändern: Die Heizkosten stiegen immer stärker an. Laut Prognosen wird dieser Trend sich auch weiter fortsetzen, sodass in kommenden Wintern erhöhte Heizkosten auf die Verbraucher zukommen. Um dem entgegenzuwirken, haben wir von der heinen GmbH ein paar praktische Tipps für Sie, mit denen Sie effektiv Heizkosten sparen können.

1. Räume nicht auskühlen lassen

Oftmals zögern Verbraucher, die Heizung bei beginnender Kälte sofort anzuschalten. Doch um eine ausgekühlte Wohnung wieder auf eine angenehme Wärme aufzuheizen, verbrauchen Sie viel mehr Energie, als für ein konstantes Erhalten der Wärme in den Räumen. Es ist also sinnvoll, die Heizung nicht zu spät aufzudrehen.

2.Nicht jeder Raum muss geheizt werden

Fast jeder Raum eines Hauses hat eine Heizung, doch nicht jeder muss auch warm sein. Folgende Räume werden häufig beheizt, jedoch nur selten oder nur in kurzen Zeiträumen genutzt:

  • Keller
  • Flure
  • Dachböden
  • Ungenutzte Nebenräume

 

Es ist sinnvoll, diese Räume auf einer eher niedrigen Stufe zu beheizen. Allerdings sollten Sie die die angrenzenden Türen im Winter stets verschließen, um die Wärme im Rest des Hauses zu konzentrieren.

3. Heizkörper freihalten

Zugestellte oder verdeckte Heizkörper verbrauchen viel Energie, produzieren dabei jedoch weniger Wärme als freie Heizkörper. Sorgen Sie daher dafür, dass alle Heizelemente frei sind und ihre Wärme gut abstrahlen können.

4. Sparsam Lüften

Frische Luft in Innenräumen ist auch im Winter notwendig. Sie schützt vor Schimmel, wirkt Geruchsbildung entgegen und lässt Sie freier atmen. Doch dauergeöffnete Fenster transportieren auch die Wärme aus den Innenräumen. Energiesparender ist es, täglich für ein paar Minuten alle Heizungen auszudrehen und alle Fenster weit zu öffnen. So haben Sie frische Luft und trotzdem warme Zimmer.

5. Regelmäßige Wartung

Wenn Sie Ihre Heizungsanlage und die Heizkörper regelmäßig von einem Experten warten lassen, sind Sie nicht nur vor teuren Überraschungen sicher – die regelmäßige Feineinstellung und Entlüftung der Anlage sorgt außerdem für eine deutliche Leistungssteigerung und wirkt der Energieverschwendung so entgegen.

6. Eine moderne Heizung für mehr Effizienz

Ihre alte Heizung mag schon seit vielen Jahren halbwegs zuverlässig laufen, das bedeutet jedoch in vielen Fällen nicht, dass diese auch energieeffizient arbeitet. Im Durchschnitt verbrauchen moderne Heizungen der neueren Generationen um ein Vielfaches weniger Energie und sparen so auf lange Sicht Kosten ein.

7.  Programmierbare Thermostate

Auch eine kleine Investition in Thermostate kann beim Sparen von Heizkosten helfen. Programmierbare Thermostate machen individuell angepasste Heizprogramme möglich, indem sie die die Temperatur in Ihrer Wohnung individuell regulieren. So wird die Temperatur beispielsweise gesenkt, während Sie schlafen oder nicht im Haus sind.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.