Jetzt unverbindlich anfragen:

0221 - 954 444 0

Wärmepumpen vom Fachmann aus Köln-Ehrenfeld

Wärmepumpen verdanken ihren Namen der Eigenschaft, Wärme gegen die natürliche Fließrichtung zu pumpen, also „von kalt nach warm“. Sie ermöglichen es damit, kältere Wärmereservoire anzuzapfen, um die Wohnung zu heizen oder Brauchwasser zu erwärmen. Als Wärmereservoire kommt die Umgebungsluft ebenso infrage wie das Grundwasser oder sogar die Wärme des Erdreichs selbst.

Das Team von heinen GmbH in Köln

Passgenaue Wärmepumpen für jeden Anspruch

Der Einstieg in die Wärmepumpentechnologie ist mit Luftwärmepumpen sehr einfach und entsprechend preiswert möglich. Die Installation einer solchen Wärmepumpe ist kaum aufwändiger als die Anschaffung eines neuen Küchengeräts. Luftwärmepumpen entziehen der Außenluft Wärme, was auch dann noch sehr gut funktioniert, wenn es draußen im Herbst schon merklich kühler geworden ist.

Luftwärmepumpen ersetzen die herkömmliche Heizung jedoch nicht völlig, im Winter sind sie auf deren Unterstützung noch angewiesen. Wer ausschließlich mit der Wärmepumpe heizen und Wasser erwärmen möchte, muss ein wenig mehr Aufwand betreiben. Meist wird zu diesem Zweck die über das gesamte Jahr konstante Wärme des Grundwassers angezapft, wozu Brunnen gebohrt werden müssen. Alternativ kann die Wärme des tieferen frostfreien Erdreichs genutzt werden. Dazu ist es erforderlich, unterirdische Rohre zu verlegen, in denen Wasser das Erdreich durchströmt.

Geringer Wartungsaufwand

Wenngleich der Aufwand bei der Installation unterschiedlich hoch ist, zeichnen sich alle Wärmepumpen dadurch aus, dass der anschließende Wartungsaufwand sehr gering ist. Luftwärmepumpen können sogar als wartungsfrei angesehen werden. Für Sie als Kunden heißt das, dass die Wärmepumpe wie jede andere moderne Heizung einfach funktioniert, ohne irgendwelchen zusätzlichen Aufwand zu verursachen.

So ergibt Heizen mit Strom Sinn!

Je nach Typ und Bauart weisen moderne Wärmepumpen Jahresarbeitszahlen zwischen drei und deutlich über vier auf. Das bedeutet, dass sie aus jeder Kilowattstunde Strom mindestens drei Kilowattstunden Wärme erzeugen, meist sogar deutlich mehr. Auf diese Weise wird das Heizen mit Strom zu einer ökologisch und ökonomisch sinnvollen Alternative!

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.